DCS : AM808 Arduino Midi Sequencer / Controller VX3 - Dokumentation

    Last change: 24.03.2014

Arduino Midi Sequencer AM808 Logo

Beschreibung

Willkommen zu der Dokumentation meiner 3. Version des Arduino Midi Sequencer Typ AM808 VX3.

Was hat sich geändert ?

In Betracht auf die Letzte Version hat sich so einiges geändert. Mein oberster Grundsatz bei der Entwicklung der Soft.- sowie Hardware war eine möglichst Innovative und dennoch recht Umfangreiche Steuerung in einem Einheitlichen Stil zu Kreieren die erstens leicht zu verstehen ist, und zweitens es Spaß macht damit zu arbeiten. Ich selbst habe an vielen solcher Geräte gearbeitet und weiß wie schnell einem durch eine umständliche Menüführung oder schlecht Bedienbarkeit die Lust vergeht weiter mit einem Gerät zu arbeiten. Der größte unterschied von Version 2 zu Version 3 besteht also darin das ich weniger auf LED anzeigen setze als auf ein ausgefeiltes Bedienkonzept, kombiniert durch Maus, Touchpad, Buttons, Fader, Drehregler und Displays.

Fader und Drehregler können mit jeder in der Software wählbaren Funktion, sei es ein Midi Control Change Parameter, oder einfach nur die Lautstärke frei belegt werden, dadurch besteht die Möglichkeit sich ein beliebiges Setup für seinen Lieblings Synthesizer einzurichten und hat dadurch gleich einen voll funktionsfähigen MIDI Controller mit 8 Fadern und 8 Drehregler inklusive Sequencer zur Verfügung.

Die Tasten des Button Pads haben in allen Oberflächen wie z.B. Editor,Arranger und Mixer eine eigene Belegung. Cursor, wie z.B. jener um im Editor eine Note anzuwählen, können mit den Cursor Tasten, dem Touchpad und mit der Maus gesteuert werden. Wer sich jetzt die Frage stellt, was einem das bringt, da man sich ja für eine der 3 Methoden entscheiden könnte, dem muss ich sagen, auch das beschleunigt ungemein den Arbeitsfluss, da sich immer eines der 3 Dinge in der Nähe befindet.

Zur Bearbeitung eurer Sequenzen stehen jede menge Funktion zur Verfügung. Der Noten Editor macht es so zusagen kinderleicht auf dem Arduino Noten zu setzen, zu editieren oder zu arrangieren. Ein weiterer interessanter Gedanke dabei war durch die Erfahrungen die ich bei der 2. Version sammeln konnte, sich für das Ganze ein kleines Betriebssystem zu programmieren. Das Betriebssystem PrXoS, das dabei entstanden ist, beinhaltet dabei eine Api für die Steuerelemente, die Echtzeit Kontrolle für das System die sich z.B. um die 100% Einhaltung des Midi Sync kümmert und weiterhin eine kleine Engine die sich darum kümmert, was im Arbeitsspeicher ist und was im Flash verfügbar sein soll. Das war deshalb zwingend notwendig um z.B. Textstrings vollständig vom Arbeitsspeicher fernzuhalten.


Aktuelle Version Sequencer: Ver 0.97.86 Realtime Status: Entwicklung
Aktuelle Version PrXoS: Ver 0.82 Status: Entwicklung

Arranger: Fertig
Editor: Fertig
Mixer: Fertig

AM808 VX3 Changelog :

22.01.2013 : Voller Echtzeit / Realtime Status erreicht.
20.02.2013 : Neues Horizontal Keyboard.
21.02.2013 : PrXoS Api Überarbeitung.
21.02.2013 : Libraries im Download Bereich verfügbar.
01.03.2013 : Mixer fertig.
04.03.2013 : Arranger fertig.
05.03.2013 : Editor fertig.
07.03.2013 : PrXoS Scrollbare Container die Steuerelemente beinhalten.
10.03.2013 : Umstellung von 32 auf 64 Schritte.
11.03.2013 : Aufnahme über virtuelles Keyboard möglich.
23.03.2013 : Gui Überarbeitung und Bug Behebung nach Test im Studio.
26.03.2013 : Erster erfolgreicher Test im Tonstudio.
14.04.2013 : Neue Funktionen für den Workflow.
16.04.2013 : Neuer Option Screen im Mixer mit Effekt Bereich. (Midi Delay, Random Funktion, Shuffle)
26.04.2013 : PS2 Buchse für Maus als Touchpad ersatz.
29.04.2013 : PrXoS Höhe bei Slidern und Value Boxen entfernt.
12.05.2013 : Neue Mixer Engine mit besserem Quellcode.
19.05.2013 : Neue Quellcode Version 0.963 im Download Bereich.
01.06.2013 : Überarbeiteter Noten Editor mit Undo Funktion.
22.06.2013 : Start und Stop werden über Midi gesendet.
23.06.2013 : Bug in der Clear Funktion des Editors entfernt.
23.06.2013 : Arranger überarbeitet.
09.07.2013 : Song Vorschau hinzugefügt im Main Screen.
06.08.2013 : Verbesserung im Maus Treiber.
01.09.2013 : Song Vorschau verbessert.
05.09.2013 : Tastatur für Set Namen im Option Bereich hinzugefügt
12.10.2013 : Main Screen LCD2 Makeover
15.10.2013 : System Makeover
04.11.2013 : TrackBar Integriert mit Tempo,System,Metronom,Sync
08.11.2013 : Noten Vorschau Makeover
18.12.2013 : Song Vorschau Makeover
23.12.2013 : Editor LCD2 Makeover
30.12.2013 : Arranger Option Screen
02.01.2014 : Arranger Bugfixes
02.01.2014 : Arranger Layout Makeover
20.01.2014 : Song Page Copy im Main Screen
22.03.2014 : Option Screen Tuning
22.03.2014 : Editor Raster Tuning

Bedienung und externe Hardware

Ich habe lange darüber nachgedacht welche Steuerelemente oder Anzeigen ich benutzen werde und bin letztendlich auf den Entschluss gekommen auf die vielen LEDs der Vorgänger Version zu verzichten und die Energie möglichst in einen schnellen und Spaß reichen Worklflow zu legen. Eines der Hauptkonzepte dahinter war „Ein Knopf eine Funktion also keine Doppel Belegungen der einzelnen Buttons die durch SHIFT oder sonstiges aufgerufen werden, außerdem habe ich versucht alle Funktionen die durch das Touchscreen bedient oder aufgerufen werden auch mit Buttons oder durch das Ps2 Touchpad zu kontrollieren.

Button Pad 1
Auf dem Button Pad 1 befinden sich alle Buttons die benötigt werden um den Set Editor oder den Arranger vollständig zu steuern. Bei dieser Version verwende ich Runde Einbau Taster von SCI die von hinten frei in einer Matrix Anordnung von 20x5 Verlötet sind.
Selbe Funktion wie oben jedoch mit eckigen Tastern die auf einer Platine verlötet sind zusätzlich befinden sich auf dieser Version die Cursor Tasten direkt mit auf dem Button Pad 1. Mir persönlich gefällt diese Version besser aber das ist Geschmackssache.

Downloads

Diagramm

Button Pad 2
Auf dem 2. Button Pad befinden sich alle Buttons die man benötigt um zwischen den Programmen hin und her zu schalten und um den Mixer zu steuern, verwendet habe ich dafür alte Anreih-Schalter die ich aus einem alten DMX Controller ausgebaut habe.

Downloads

Diagramm


Fader Control Surface
Auf dem Fader Control Surface befinden sich 8 70mm Analog Fader und 8 Analoge Potis die mit jeder Funktion die im AM808 zur Verfügung steht belegt werden können, 4 Standard Belegungen sind durch die Main Buttons direkt abrufbar. Da jedes Set 2 Frei wählbare CC Werte beinhaltet kann quasi jeder Fader und Jedes Poti für sämtlich Controll Change Funktionen verwendet werden.

Downloads

Diagramm

PS2 Touchpad (Toshiba satellite)
Das Touchpad ist von der Firma ALPS und wurde aus einem alten 486 Toshiba Satellite ausgebaut. Es wird über den Standard PS2 Bus angesteuert der auch am PC für dir Tastatur oder die Maus verwendet wird. Steuern kann man damit den Cursor im Editor und im Arranger, noch dazu ist es möglich damit im Editor Noten ein zu zeichnen oder im Arranger Sets An bzw. Aus zu schalten. weitere Funktionen werden folgen. Für alle die sich den Sequencer nachbauen wollen und kein Touchpad zur Verfügung haben oder kein passenden finden, es wird auch eine PS2 Buchse vorhanden sein um einen Handelsübliche Maus daran anzuschließen.


MI0283QT2 Touch Display
Als Hauptanzeige verwende ich wieder das MI0283QT2 von Watterott. Es hat eine Auflösung von 320x240 Pixel eine Hintergrund Beleuchtung die durch PWM gesteuert wird und ist sehr einfach mit dem SD Shield zu verwenden. Für weiter Info schaut hier nach bei den Shields.


LCD 16x2 Zeichen
Zusätzlich gibt es noch ein 16x2 Zeichen LCD mit blauer Hintergrundbeleuchtung für Track Informationen wie z.B. Takt oder Song Position, außerdem benutze ich es zur Navigations Anzeige wie z.B. Die Überschrift in welchem Programm man sich gerade befindet oder welche stelle der Playlist man angewählt hat. Angesteuert wird es über den I2C Bus.


Übersicht


Set / Song Aufbau

Set / Beschreibung

Es können insgesamt 16 Sets abgespeichert werden. Zur Zeit beinhaltet ein Set, die rechts unten neben dem Bild aufgelisteten Elemente. Es kann sein das die Sets später noch ausgebaut werden, sollte ich alle Funktionen die ich mir vorgenommen habe in die Software eingefügt haben und es bleibt noch Arbeitsspeicher übrig werde ich diesen nutzen um z.B. die Noten Anzahl der Sets noch zur erhöhen oder einen zusätzlichen Control Change Parameter hinzufügen.

  • 64 Noten
  • einstellbarer MIDI Channel von 1-16
  • 2 frei wählbare MIDI Control Change Parameter
  • einstellbares Preset für den Klangerzeuger von 1-128
  • eine aus 24 wählbaren Farben und 5 Beschriftungen oder 5 Muster um das Set zu Identifizieren
  • ein aus 5 Buchstaben bestehender Name.

  • Song / Beschreibung

    Die 16 Sets werden dann anschließend im Arranger arrangiert, zur Zeit stehen dafür 64 Schritte in 8 Seiten X 8 Schritten zur Verfügung auch dies kann sich gegen Schluss noch ändern aber aktuell ist es möglich einen Song von 4096 Schlägen zu erstellen bei einem Raster von 1/64.

    Main Screen

    Beschreibung


    Ganz oben im Main Screen befindet sich die Set Auswahl, über diese kann das Main Set das in der Noten Vorschau direkt darunter angezeigt wird ausgewählt werden. Die Set Vorschau zeigt dabei immer 2 Oktaven des ausgewählten Sets an. Unter der Set Vorschau ist ein kleiner Balken der im Play Modus die aktuelle Position des Songs im Set anzeigt. Ist ein Set ausgewählt und die Copy Taste wird betätigt wird das ausgewählte Set in die Zwischen Ablage kopiert und kann durch betätigen der Taste Paste auf ein anderes Set eingefügt werden. Durch das betätigen der Option Taste wird das Option Menü aufgerufen in dem einem ermöglicht wird die Einstellungen am ausgewählten Set zu ändern. (Siehe Option Screen).

    Lcd (16x2)

    Befindet man sich auf dem Main Screen werden auf dem LCD Display die Werte des ausgewählten Sets angezeigt. In der Rechten unteren Ecke werden die Werte eines Faders oder Encoders angezeigt sollten diese bedient werden. In der Rechten oberen Ecke wird wie auf so gut wie allen anderen Screens die Song Position angezeigt sobald sich der Sequenzer im Play Modus befindet.


    Steuerung

    Main Screen Buttons

    CopyAusgewähltes Set in Zwischenablage kopieren.
    PasteSet aus Zwischenablage an Cursor stelle einfügen.
    MoveSong Seite auf eine andere Seite verschieben.
    OptionRuf das Option Menü auf.
    Copy PageSong Seite kopieren.
    Move


    Betätigt man im Main Screen die Taste Move hat man die Möglichkeiten Die Song Seiten von einem Platz auf einen anderen zu verschieben. Nachdem drücken erscheint eine Button Reihe über der Song Vorschau, stellen sie bei From Page die Seite an die verschoben werden soll und bei To Page der Platz an den sie soll. Anschließend bestätigt man noch mit Move Page und die Seite wird verschoben. Zum abbrechen auf Cancel drücken.

    Copy Page


    Betätigt man im Main Screen die Taste Copy Page hat man die Möglichkeiten Die Song Seiten von einem Platz auf einen anderen zu kopieren. Nachdem drücken erscheint eine Button Reihe über der Song Vorschau, stellen sie bei From Page die Seite an die sie kopieren wollen und bei To Page der Platz an den sie soll. Anschließend bestätigt man noch mit Copy Page und die Seite wird kopiert. Zum abbrechen auf Cancel drücken.

    Delete Page


    Betätigt man im Main Screen die Taste Clear Page hat man die Möglichkeiten eine Song Seite zu löschen. Nachdem drücken erscheint eine Button Reihe über der Song Vorschau, wählen sie aus welche Seite gelöscht werden soll beatätigen sie Delete Page und die Seite wird gelöscht. Zum abbrechen auf Cancel drücken.


    Option Screen

    Beschreibung

    Im Option Screen können alle Werte die ein Set beinhaltet verändert werden. Das Screen ist zur Zeit in 4 Bereiche eingeteilt, Bereich 1 (Set) für die Allgemeinen Einstellungen Wie die z.B. den Midi Channel oder das gewählte Preset, Bereich 2 (Fx) enthält einen Phrasen Generator ,im Bereich 3 (Color) kann die Set Identifikation geändert werden und Bereich 4 findet man eine Tastatur um einen Set Namen bestehend aus 5 Buchstaben eingeben zu können. Das Option Screen kann vom Main Screen,vom Keyboard, vom Editor, vom Arranger und vom Mixer aus gestartet werden. Befindet man sich im Mixer hat man die Kontrolle über das Set welches der derzeit ausgewählt Fader oder Encoder steuert. Befindet man sich jedoch im Main Screen bekommt man die Kontrolle über das dort ausgewählte Set welches auch in der Noten Vorschau zu sehen ist selbiges gilt für das Keyboard. Ruft man das Option Menü über den Arranger auf wird das Set der derzeit ausgewählten Arranger Spur kontrolliert.




    Set Screen

    Im Set Screen hat man im oberen linken Bereich die Möglichkeit alle Grund Einstellungen des gewählten Set's zu ändern dies wären der Midi Kanal, das Preset und die beiden Control Change Werte. Mit den Restlichen Steuerelementen werden die Lautstärke, das Panorama, die beiden Controll Change Werte, die Modulation, die Expression und das Sustain für das Set eingestellt. All diese Werte können auch über den Mixer Manipuliert werden und es besteht die Möglichkeit die Fader und Encoder dafür zu verwenden. Haben sie das Option Menü für ein Set geöffnet das sie Bereits im Mixer belegt haben werden sie feststellen, das sich die Slider bewegen sobald ein Fader oder ein Encoder verändert wird. An der Rechten Seite wird die Set Indendifikation inkl. name angezeigt.


    FX Screen

    Der FX Screen ist zur Zeit noch sehr Experimentell, darin versuche ich unterschiedliche Möglichkeiten zu programmieren um Phrasen oder Sonstige Midi Effekte zu erzeugen.


    Color Screen

    Im Color Screen hat man die Möglichkeit die Set Identifikation zu ändern. Wie im Editor stehen dafür 25 unterschiedliche Farben und 5 Beschriftungen oder 5 Muster zur Verfügung.


    Name Screen

    Im Name Screen besteht die Möglichkeit über eine Tastatur jedem Set einen aus 5 Zeichen bestehenden Namen zu zuweisen. Durch den X Button werden die bereits eingegebenen Zeichen gelöscht. Rechts befindet sich eine Auflistung aller vorhandenen Namen die schon eingegeben wurden.


    System Screen

    Beschreibung




    Im System Bildschirm werden allgemeine Einstellungen vor genommen. Zur zeit hat man die Möglichkeit die Hintergrundbeleuchtung des Displays zu regulieren und seinen Song abzuspeichern bzw. zu laden. Zusätzlich wird noch der verwendete Arbeitsspeicher angezeigt.


    Trackbar

    Beschreibung



    In der Trackbar werden alle Allgemeinen Einstellungen vorgenommen die den Song und das bearbeiten betreffen. Sie können das Song Tempo wählen, das Metronom ein oder aus schalten und die Sync. Funktion aktivieren, die dafür sorgt das ein externer Sequenzer mit gestartet wird sobald man auf Play drückt. Die Trackbar ist von überall aufrufbar und durch erneutes Drücken des Knopfes kommt man wieder auf den Ursprünglichen Bildschirm zurück.

    Set Editor

    Beschreibung


    Im Set Editor werden die oben genannten Sets erstellt oder bearbeitet, man kann zur Zeit insgesamt 16 Sets abspeichern die man mit unterschiedlichen Farben auseinander halten kann.Im Editor können die Noten in den vier verschiedenen Quantisierung-Arten 1zu4, 1zu8, 1zu16 1zu32 und 1zu64 gesetzt werden, die Anschlagstärke wird durch unterschiedliche Farbtöne angezeigt. Die Noten können über 3 verschiedene Arten ausgewählt werden direkt auf dem Touchdisplay über die Cursor Tasten oder mit dem dem PS2 Touchpad, ich selbst habe bei den ersten versuchen mit dem Gerät zu arbeiten gemerkt das man alle 3 Arten gleichzeitig schön im Workflow einsetzen kann. Selektierte Noten werden auf dem 2x16 LCD angezeigt man sieht also immer die Anschlagstärke und die Noten Nummer der ausgewählten Note zusätzlich wird auf dem LCD noch die aktuelle Oktave angezeigt in der man sich befindet und welches Set man gespeichert oder geladen hat.

    LCD 2 Set Editor Screen

    Betätigt man auf dem Bildschirm den Bereich in dem die Raster Größe steht öffnet sich eine Toolbar welche durch den Cancel Button wieder geschlossen werden kann. Durch betätigen des Matrix Buttons kommt wechselt man von der Piano Roll zur Matrix Eingabe.

    LCD 2 Set Editor Screen
    Steuerung
    Arduino AM808 VX3 Editor Buttons
    NewNeue Note erstellen.
    DelAusgewählte Note löschen.
    CopyAusgewählte Note in Zwischenablage kopieren.
    PasteNote aus Zwischenablage an Cursor stelle einfügen.
    MoveAusgewählte Note bewegen.
    VelocityAnschlagstärke der ausgewählten Note verändern.
    Ks- / Ks+Eine Oktave nach oben bzw. nach unten blättern.
    Load / SaveEin Set laden bzw. speichern.
    OptionSet Optionen Menü aufrufen bzw. schließen.
    GrateRaster (Quantisierung) umstellen.
    ClearAlle Noten im Editor löschen.
    UpCursor ein Feld nach oben bewegen.
    DownCursor ein Feld nach unten bewegen.
    LeftCursor ein Feld nach links bewegen.
    RightCursor ein Feld nach rechts bewegen.




    Neue Noten erstellen

    Zur Zeit ist es in der Aktuellen Version möglich durch 2 verschiedene Arten neue Noten zu erzeugen. Die erste Art wird aufgerufen über den Button „New“ , darauf hin erscheint ein Slider an dem die gewünschte Anschlagstärke eingestellt werden kann. Bestätigt man anschließend durch das erneute drücken des „New“ Buttons oder durch drücken des Ok Buttons auf dem Display, hat man die Möglichkeit einen Start- und anschließend einen End- Punkt für die Neue Note zu wählen. Die Note wird darauf hin eingezeichnet.



    Arpeggiator


    Arranger

    Beschreibung


    Im Arranger werden alle Set's die man erstellt hat arrangiert, man arbeitet dabei auf mehreren Seiten. Horizontal kann der Wert sich bis zum Schluss noch ändern aber zur Zeit stehen dafür 7 Seiten mit 8 Set's Pro Seite zur Verfügung. Vertikal gibt es 2 Seiten, Seite 1 für die Set's 1-8 bzw. Seite 2 für die Set's 9-16. Auch hier werden die Set's wieder in den Selben Farben dargestellt wie sie im Editor eingestellt werden.

    Im oberen Bereich findet man die Einstellungsmöglichkeiten für die Songlänge und den Startpunkt. Benutzt man beim Arbeiten die Coursor Tasten oder das PS2 Touchpad muss man einfach nur nach unten bzw. nach oben scrollen damit die Seiten gewechselt werden.

    Lcd (16x2)

    Solange man sich im Arranger befindet wird auf dem LCD Display der Name des Sets der ausgewählten Spur und die aktuelle Position in der Arranger Matrix. X und Y stehen dabei für die X/Y Koordinaten in der Matrix und P für die Seite auf der man sich befindet.

    Steuerung

    Arranger Buttons
    DrawDraw Funktion aktivieren.
    EraseErase Funktion aktivieren.
    P.CopyPage Copy Funktion aktivieren.
    P.PastePage Paste Funktion aktivieren.
    Clear P.Clear Page Funktion aktivieren.
    Clear AllClear All Funktion aktivieren.
    OptionOption Screen.
    On/OffOn / Off Funktion aktivieren.
    UpCursor ein Feld nach oben bewegen.
    DownCursor ein Feld nach unten bewegen.
    LeftCursor ein Feld nach links bewegen.
    RightCursor ein Feld nach rechts bewegen.


    Draw Funktion aktivieren

    Solange die Draw Funktion aktiviert ist, können die Set's direkt auf dem Lcd Screen eingezeichnet werden.

    Erase Funktion aktivieren.

    Ist die Erase Funktion aktivert, kann man die Set's direkt auf dem Lcd Screen ausradieren.

    Page Copy Funktion aktivieren.

    Drückt man die Page Copy Taste werden alle Daten die zu diesem Zeitpunkt auf dem Lcd Screen zu sehen sind ich einen Zwischenspeicher kopiert.

    Page Paste Funktion aktivieren.

    Drückt man die Page Paste Taste werden alle Daten im Zwischenspeicher in aktuell angewählte Page kopiert.

    Clear Page Funktion aktivieren.

    Alle Daten der derzeit ausgewählten Page werden nach betätigen der Page Clear Taste gelöscht.

    Clear All Funktion aktivieren.

    Alle Daten im Arranger werden nach betätigen der Clear All Taste gelöscht.

    Option Screen

    Diese Taste führt direkt zum Option Screen mit der kontrolle über das Set der selektetierten Reihe.

    On / Off Funktion aktivieren.

    Durch betätigen der On / Off Taste wird das Set der ausgewählten Cursor Position an bzw. aus geschaltet.

    Cursor Tasten.

    Mit den Cursor Tasten kann man sich im Arranger frei bewegen, genau so wie mit der Ps2 Maus.


    Mixer

    Beschreibung

    Im Mixer hat man die Möglichkeit seinen Song zu mischen und die Bedienelemente auf dem Fader Control Surface mit verschiedenen Funktionen zu belegen. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar einfach, man wählt unten auf dem Touchdisplay einen Fader bzw. einen Encoder an wählt oben die gewünscht Funktion aus und drückt anschließend auf das zu steuern gewünschte Set.

    Die obersten 8 Buttons des Button Pad 1 dienen im Mixer als Mute Knöpfe für die 8 unteren Fader. Der Option Knopf öffnet das Options Menü und der Clear Knopf löscht den ausgewählten Fader oder Encoder. Durch den Set- bzw. Set+ Knopf kann das zu steuern gewünschte Set durchschalten und mit func.- und func.+ die Funktion.



    Mixer Mute Buttons
    Mute 1-8Fader 1-8 Stumm bzw. An schalten.
    Set - / Set +Set hoch bzw. runter schalten.
    Func. - / Func. +Funktion hoch bzw. runter schalten..
    OptionRuft das Option Menü auf.
    ClearLöscht den ausgewählten Fader.
    UpVon den Fadern zu den Encodern wechseln.
    DownVon den Encodern zu den Fadern wechseln.
    LeftFader bzw. Encoder select nach Links.
    RightFader bzw. Encoder select nach Rechts.


    Auf dem ersten Bild sieht man den Mixer ohne Auswahl von Sets auf dem 2. mit.


    Funktionen

    Mit folgenden Funktionen können die Fader und Encoder zur Zeit belegt werden.

    Vol.- sendet den Fader/Encoder Wert über Control Change 1(Volume) an den Channel des angegebenen Sets.
    Pan. - sendet den Fader/Encoder Wert über Control Change 7(Panorama) an das angegebene Set.
    CC1. - sendet den Fader/Encoder Wert über Control Change X der im angegebenen Set als CC1 eingestellt wurde.
    CC2. - sendet den Fader/Encoder Wert über Control Change X der im angegebenen Set als CC2 eingestellt wurde.
    Mod. - sendet den Fader/Encoder Wert als Modulations Wert an den Channel des angegebenen Sets.
    Sub. - sendet den Fader/Encoder Wert als Substain Wert an den Channel des angegebenen Sets.
    Exp. - sendet den Fader/Encoder Wert als Expression Wert an den Channel des angegebenen Sets.


    Sonstiges

    Es ist ein Preset enthalten das die ersten 8 Sets mit Kanal 1-8 belegt und darauf hin die Fader und die Encoder Jeweils dazu mit die der Funktion Vol. und Pan. der ersten 8 Sets belegt. Dadurch hat man die Möglichkeit einen generischen Controller zu emulieren und kann somit Programme wie Cubase oder Nuendo über Midi auf einem PC Fernbedienen.

    Option Screen

    Diese Taste führt direkt zum Option Screen mit der kontrolle über das Set welches der ausgewählte Fader oder Encoder konstrolliert.


    Virtuelles Keyboard

    Beschreibung


    Im virtuellen Keyboard ist es möglich Noten / Melodien auch ohne Externes Midi Keyboard einzuspielen. Im oberen Bereich befindet sich eine Klaviatur von einer Oktave mit der das einspielen der Noten ermöglicht wird. In der Mitte werde die Noten der derzeitigen Oktave des unten ausgewählten Sets angezeigt. Um aufzunehmen muss die Rekord Funktion aktiviert sein.
    Virtuelles Keyboard buttons
    Copy / PasteAusgewähltes Set kopieren bzw. einfügen
    Ks- / Ks +Oktave hoch bzw. herunter schalten
    Preset- / Preset +Preset hoch bzw. herunter schalten
    OptionÖffnet den Option Screen.
    EditorLäd das ausgewählte Set in den Set Editor.
    ClearLöschte die Noten des ausgewählten Set's.

    Option Screen

    Diese Taste führt direkt zum Option Screen mit der kontrolle über das Set welches zur Zeit ausgewäht ist.


    Download / Quellcode / Libs / Diagramme

  • Download Bereich


  • Quellcode Dokumentation

  • Technisches

    Pinbelegung Button Pad 1


    Pin Reihe 1 = 24
    Pin Reihe 2 = 26
    Pin Reihe 3 = 44

    Pin Spalte 1 = 28
    Pin Spalte 2 = 30
    Pin Spalte 3 = 32
    Pin Spalte 4 = 34
    Pin Spalte 5 = 36
    Pin Spalte 6 = 38
    Pin Spalte 7 = 40
    Pin Spalte 8 = 42

    Pinbelegung Button Pad 2


    Pin Reihe 1 = 2
    Pin Reihe 2 = 3

    Pin Spalte 1 = 4
    Pin Spalte 2 = 5
    Pin Spalte 3 = 11
    Pin Spalte 4 = 12
    Pin Spalte 5 = 14

    Pinbelegung Fader Control Surface


    Fader 1 = A11
    Fader 2 = A13
    Fader 3 = A8
    Fader 4 = A2
    Fader 5 = A4
    Fader 6 = A15
    Fader 7 = A14
    Fader 8 = A1
    Encoder 1 = A9
    Encoder 2 = A12
    Encoder 3 = A7
    Encoder 4 = A3
    Encoder 5 = A10
    Encoder 6 = A0
    Encoder 7 = A6
    Encoder 8 = A5

    Pinbelegung Maus / Touchpad


    Pin 47,46

    Pinbelegung Touch Display


    Display Teil

    LED_PIN = 9
    RST_PIN = 8
    CS_PIN = 7
    MOSI_PIN = 51
    MISO_PIN = 50
    CLK_PIN = 52

    Touchpad Teil

    CS_PIN =6

    Pinbelegung LED's

    Record = 13
    Play = 17
    Midi = 22

    Pinbelegung Touch Display


    SDA = 20
    SCL = 21

    Pinbelegung Midi Out

    Midi Out = (Serial Out 1) Pin 18

    Stückliste

    Ich werde hier in dieser Stückliste lediglich aufführen welche Teile ich dafür benutzt habe. Man kann natürlich nehmen was man will und das ganze nach eigenen Wünschen ausrichten oder erweitern.Es gibt in dieser Version des Sequencers keine selbst hergestellten Platinen mehr alles wurde mit Lochraster Platinen Realisiert und kann von jedem nach gebaut werden. Die Fader und die Potis wurden sogar frei verdrahtet. Wer kein altes Laptop Touchpad zu Verfügung stehen hat braucht auch keine Angst zu haben man kann dafür eine Handelsübliche PS2 Maus verwenden.

    Arduino

    1 x Arduino Mega 2560

    Button Pad 1

    Farben sind natürlich frei wählbar :-) Macht doch was ihr wollt !!
    9 x Miniatur-Printtaster 8 mm 50 V/DC/AC 25 mA PBS-18B Rot
    4 x Miniatur-Printtaster 8 mm 50 V/DC/AC 25 mA PBS-18B Schwarz
    3 x Miniatur-Printtaster 8 mm 50 V/DC/AC 25 mA PBS-18B Gelb
    5 x Miniatur-Printtaster 8 mm 50 V/DC/AC 25 mA PBS-18B Blau
    6 x Miniatur-Printtaster 8 mm 50 V/DC/AC 25 mA PBS-18B Grün

    Button Pad 2

    10 x Anreihschalter Taster


    Fader Control Surface

    8 x Schiebe Potentiometer (Fader) 20 Kilo Ohm Widerstand
    8 x Dreh Potentiometer (Potis) 10 Kilo Ohm Widerstand


    Displays

    1 x MI0283QT2
    1 x LCD (16x2 Zeichen LCD I2C Bus)
    Under Construction !!! Last Change 26.04.2013

    Videos

    Hier mal alle Videos die es bisher von der Entwicklung gibt.Das neuste Video ist immer an erster Stelle.

    Demo Video 21.01.2014 : Super Mario Bros. Medley
    Keyboard for Set Names (05.09.2013)
    Demo Maroon 5 - This Love (29.08.2013)
    Demo Fatboy Slim - Praise You
    Recording a Beat to Atari Mega ST 2 in Cubase 3
    Demo Cypress Hill - Rap Superstar Beat Play
    AM808 V3X AM808 V3X : Video Update 29.04.2013
    AM808 V3X AM808 V3X : Video Update 27.04.2013
    AM808 V3X AM808 V3X : First test in studio.
    AM808 V3X AM808 V3X : New Complex Set Mixer
    AM808 V3X AM808 V3X : Built the rest of a song
    Arduino Midi Sequencer AM808 VX3 Set Editor
    AM808 VX3 Video 9
    AM808 VX3 Video 8
    AM808 VX3 Video 7
    AM808 VX3 Video 6
    AM808 VX3 Video 5
    AM808 VX3 Video 4
    AM808 VX3 Video 3
    AM808 VX3 Video 2
    AM808 VX3 Video 1
    Beschreibung Bedienung und Hardware Set/Song Aufbau Main Option System Trackbar Set Editor Arpeggiator Arranger Mixer Keyboard Technisches Stückliste Download

    Videos

    UNDER CONSTRUCTION ! Last change: 24.03.2014If I finished the German Version
    i do the English one.


    Bilder

    SOCIAL / NETWORKS / OTHER STUFF




    Racktile Records Logo
    ProExplorer Logo
    Arduino PrX Logo
    Arduino PrX Developing for the World